Materialratgeber

Die speziell für den Outdoor-Bereich entwickelte Kunststoff-Faser besticht nicht nur durch ihr natürliches Erscheinungsbild, ihre spezielle Struktur macht sie zudem widerstandsfähig und witterungsbeständig. Auf einen soliden Aluminiumrahmen geflochten, überzeugen die Möbel durch Ihre Leichtigkeit und Stabilität. Die Kunstfaser ist UV-, farb- und wasserbeständig. Die Fasern sind durchgefärbt und garantiert PVC-frei.

 Hinweis zur Pflege von Geflechtmöbeln
Form und Optik bleiben auch beim ganzjährigen Einsatz im Garten erhalten. Eine einfache Bürste und ein normaler Haushaltsreiniger (Neutralseife) reichen zur Pflege aus. Auf die Reinigung mit einem Hochdruckreiniger sollte - auch bei starker Verschmutzung - verzichtet werden.
Gartenmöbel aus Aluminium sind Allwettermöbel. Sie sind sehr leicht, lassen sich somit einfach versetzen und verstauen. Bei Beschädigungen an der Oberfläche korrodieren sie nicht. Aluminium-Möbel sind unempfindlich gegenüber Witterungseinflüssen wie Regen, Wind, Hitze, Licht und Kälte.

 Hinweise zur Pflege von Aluminiummöbeln
Die Möbel können im Winter draußen stehen bleiben. Es genügt, wenn Sie die Möbel von Zeit zu Zeit mit einer warmen Seifen- oder Spülmittellauge reinigen. Verwenden Sie zur Reinigung der Möbel keinen Hochdruckreiniger; dieser würde durch den Wasserdruck die Oberfläche beschädigen. Bei starker Verschmutzung durch extreme Umwelteinflüsse sollten die Gestelle einmal jährlich nach der Reinigung mit Autowachs behandelt werden.

Sollten sich durch mechanische Einwirkungen beim Gebrauch Lackabsplitterungen ergeben, so lassen sich diese durch Abtupfen mit einem im Fachhandel erhältlichen Lackstift in gleicher Farbe leicht überdecken.
Textilfaser-Bezüge eignen sich optimal für den Einsatz im Freien. Sie halten selbst anspruchsvollsten Witterungsbedingungen stand und sind unempfindlich gegen Temperaturschwankungen. Das Material ist UV-beständig und bleicht selbst bei starker Sonneneinstrahlung nicht aus. Es ist wasserabweisend, schnell trocknend und resistent gegen Schimmelbefall. Die Bespannung ist äußerst strapazierfähig, reißfest und abnutzungsbeständig, es passt sich dennoch flexibel den Körperkonturen an und bietet höchsten Sitz- und Liegekomfort.
Edelstahl ist ein metallischer Werkstoff mit hervorragenden Eigenschaften. Es muss weder galvanisiert noch lackiert werden, die Bearbeitung bestimmt das Aussehen der Oberflächen. Zudem ist es 100%ig rostfrei.

 Hinweise zur Pflege von Edelstahlmöbeln
Auf der glatten, fast porenfreien Oberfläche können Schmutz und Fett leicht abgewaschen werden. Verunreinigungen wie Kleberückstände beseitigt man am Besten mit Aceton oder Terpentin. Farbspritzer und dergleichen können ebenfalls mit Terpentin, Benzol oder ähnlich aufgebauten Mitteln eliminiert werden. Es können sich auf der Oberfläche ab und an Korrosionspartikel bilden. Diese sollen mit speziellem Edelstahlreiniger entfernt werden. Wir bitten bei einer Verwendung von Edelstahlmöbeln in Chlor- oder Salzwasserumgebung, diese regelmäßig mit einer Seifenlauge zu reinigen und bei starken Verschmutzungen spezielle Edelstahlreiniger zu verwenden.

Wirbelgesinterte Eisenmöbel sind durch ihre Schutzbeschichtung wetterfest und witterungsbeständig.

 Hinweise zur Pflege von Eisenmöbeln
Für die normale Pflege genügt das Abwaschen mit warmer Seifenlauge oder gewöhnlichem Haushaltsreiniger. Sollten Teile der Schutzbeschichtung verletzt werden, ist es ratsam, diese sofort mit den entsprechenden Metalllacken zu überstreichen. Die Bildung von Rost kann somit weitgehend verhindert werden.

Polymere ist ein synthetisches Material, das in Optik und Haptik dem natürlichen Holzcharakter in Nichts nachsteht. Die Polymere-Leisten sind resistent gegen Feuchtigkeit und Schimmelbefall. Sie sind daher besonders stabil, langlebig, pflegeleicht und wetterfest. Dadurch eignen sie sich optimal für die Verwendung im Außenbereich.

Bitte achten Sie darauf, dass keine besonders heißen oder kalten Gegenstände direkt mit dem Polymere in Kontakt kommen. Dies kann zu Verfärbungen und Verformungen führen. Spitze Gegenstände können dauerhaft Spuren hinterlassen.

WICHTIG: Polymere verhält sich wie Holz - mit der Zeit verblasst die Farbe (1-2 Jahre).
DAHER sollte Polymere nicht ständig der Sonne ausgesetzt werden.

 Hinweise zur Pflege von Polymeremöbeln
Wir empfehlen das Möbelstück mit einem Tuch und einer milden Seifenlauge zu reinigen. Es empfiehlt sich, die Tischplatte von Zeit zu Zeit mit einem Tuch zu polieren. Bitte verwenden Sie keinen Dampfstrahler oder Hochdruckreiniger.

Spraystone zeichnet sich durch eine natürliche Optik aus, die eine edle und moderne Ausstrahlung erzeugt. Eine Glasplatte bildet die Basis der Spraystone-Tischplatten. Auf diese wird eine Mischung aus natürlichen Steinpartikeln und Polyresin gesprüht. Die Tischplatte ist pflegeleicht und witterungsbeständig. Dank ihrer hohen Farbechtheit und Temperaturbeständigkeit bietet sich die Spraystone-Tischplatte perfekt zur Nutzung im Innen- und Außenbereich an.

 Hinweise zur Pflege von Spraystone-Tischplatten
Wir empfehlen die Tischplatte nur mit Wasser zu reinigen. Bitte verwenden Sie keinen Dampfstrahler oder Hochdruckreiniger. Zur Ausbesserung eventueller Schäden ist ein Spraystone-Reparatur Set erhältlich.

Keramik ist pflegeleicht und wetterfest und bietet sich daher optimal für die Nutzung sowohl im Innen- als auch im Außenbereich an.

 Hinweise zur Pflege von Keramik-Tischen
Zur Reinigung empfehlen wir das Möbelstück mit einem Tuch oder einer weichen Bürste und Wasser zu reinigen. Von Zeit zu Zeit kann die Tischplatte mit einem handelsüblichen Imprägniermittel (für Marmor) behandelt werden. Bitte verwenden Sie keinen Dampfstrahler oder Hochdruckreiniger. Beschädigte Lackierungen sollten schnellstmöglich mit einem Lackstift oder einem Sprühlack ausgebessert werden.

Teakholz ist ein sehr festes, laubwechselndes und langsam wachsendes Hartholz aus den Hochländern Südostasiens. Es kommt nicht aus tropischen Regenwäldern. Durch seine Ölhaltigkeit und einen hohen Kautschukanteil verfügt es über eine Eigenimprägnierung. Nicht umsonst wird im Bootsbau vom "Teak-Deck" gesprochen, da andere Hölzer unlackiert den auftrenden Beanspruchungen nicht standhalten können

Da Holz ein lebendiger Werkstoff ist, entstehen speziell an den Hirnholzstellen Klimatisierungsrisse, die meist entgegengesetzt der Maserung verlaufen. Diese Rissbildung ist unvermeidlich und kein Grund zur Besorgnis. Die auftretenden Risse haben absolut keinen Einfluss auf Stabilität und Haltbarkeit Ihrer Teakmöbel. Unter Feuchtigkeitseinfluss verringern sich oftmals diese Risse und schließen sich dann wieder; Frostschäden sind somit ausgeschlossen.
Neue Teakmöbel weisen zum Teil erheblich braune, grüne oder rötliche Farbnuancen auf, und die einzelnen Hölzer können gestreifte bis fleckige Strukturierungen haben. Unter Sonneneinstahlung verändert sich der Farbton in einen warmen goldbraunen Farbton.
Unbehandeltes Teakholz nimmt unter Witterungseinfluss von Sonne und Regen mit der Zeit eine silbergraue Patina an.

 Hinweise zur Pflege von Teakholz-Möbeln
Da die Möbel noch mit Schleifstaub behaftet sein können, sollten diese vor der ersten Nutzung mit einem leicht feuchten Tuch gesäubert werden. Verwenden Sie zur Reinigung der Möbel keinen Hochdruckreiniger, dieser würde die Holzoberfläche stark beschädigen. Aufgrund der Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen während der langen Seereise kann sich innerhalb der Verpackung auf dem Holz ein weißer Belag bilden. Dies ist kein Mangel, der Belag kann ebenso mit einem feuchten Tuch beseitigt werden.

Eukalyptusholz ist fest und dadurch sehr alterungsbeständig. Zudem zeichnet es sich durch seine Resistenz gegen Insektenbefall aus.

 Hinweise zur Pflege von Eukalyptusholz-Möbeln
Wie alle Holzmöbel unterliegen Eukalyptusmöbel Witterungseinflüssen und bedürfen einer regelmäßigen Pflege. Die bereits aufgetragene Imprägnierung wird insbesondere nach längeren Regenperioden ausgewaschen und muss dann nachgepflegt werden, da die Holzoberfläche ansonsten aufweicht und einen guten Nährboden für umherfliegende Pilzsporen bietet. Die dann entstehenden Stockflecken stellen somit keinen Grund zur Beanstandung dar, sondern resultieren aus einem Pflegefehler. Dieser kann behoben werden, indem Sie die betroffenen Möbel trocknen lassen und anschliessend die Flecken mit einem Schleifpapier entfernen. Die Holzteile müssen trocken, sauber, staub- und fettfrei sein, um sie mit Eukalyptus-Pflegeöl neu imprägnieren zu können.
Da Gartenmöbel Wind und Wetter ausgesetzt sind, muss man mit temporären Veränderungen, wie Haarrissbildung oder Farbunterschieden, durch die Umwelteinflüsse rechnen. Diese Einflüsse stellen keinen Qualitätsmangel dar sondern stehen für die Natürlichkeit der verwendeten Werkstoffe.

Das Holz der Akazie ist gleichzeitig hart und elastisch, woraus sich gute Festigkeitseigenschaften ergeben, die denen von anderen Hölzern überlegen sind. Ferne besitzt Akazienholz eine überdurchschnittliche Belastbarkeit. Ebenfalls hervorzuheben ist die sehr hohe natürliche Dauerhaftigkeit, sowie die hohe natürliche Resistenz.
Neue Akazienholzmöbel können gestreifte bis fleckige Strukturen zeigen. Akazienholz ist ein Werkstoff, der duch seine Natürlichkeit ständigen Veränderungen unterliegt. Risse im Holz können auftreten, beeinträchtigen aber nicht die Statik und Langlebigkeit Ihrer Möbel. Diese Risse treten oft in Zeiten lang anhaltender Hitze und Trockenheit auf und schließen sich bei normaler Luftfeuchtigkeit wieder.

 Hinweise zur Pflege von Akazienholz-Möbeln
Es empfiehlt sich in regelmäßigen Abständen von ca. 6 Monaten die Möbel mit einem weichen, fusselfreien Tuch und etwas farblosem Holz-Pflegeöl zu behandeln. Vor dem Einölen der Möbel sollte das Holz gereinigt werden. Die Reinigung kann einfach mit einem rauen Tuch und milder Seifenlauge vorgenommen werden. Anschließend sollten die Möbel mit klarem Wasser abgespühlt werden.

Kunststoffmöbel zeichnen sich durch hohe Stabilität, lange Lebensdauer und hohe Lichtbeständigkeit durch UV-Stabilisatoren, sowie Wetterbeständigkeit aus.

 Hinweise zur Pflege von Kunststoffmöbeln
Für die normale Pflege genügt das Abwaschen mit warmer Seifenlauge oder gewöhnlichem Haushaltsreiniger. Alternativ kann auch ein spezieller Kunststoffreiniger verwendet werden. Eventuelle Lackschäden bei farbigen Kunststoffmöbeln können mit einem Lackierstift ausgebessert werden.

Das Gardino®-Geflecht ist ein Multitalent für den Garten und das perfekte Material für sehr bequeme und strapazierfähige Möbel. Die Basis des Gardino®-Geflechtes ist hochwertiger Kunststoff, der in vielen verschiedenen Farben und Strukturen für eine große Auswahl an Geflechten sorgt.

Das SIENA GARDEN Gardino®-Geflecht zeichnet sich durch die folgenden Eigenschaften aus:
  • UV-beständig
  • witterungsbeständig
  • farbecht
  • pflegeleicht
  • schnell trocknend
  • schmutzunempfindlich
  • formstabil
  • kälte- und hitzebeständig
  • frei von Schadstoffen


Die Ranotex®-Faser lässt die Aluminium-Textil Möbel in besonders leichter Optik erscheinen. Unterschiedliche Ausführungen in Farbe und Struktur bieten große Gestaltungsmöglichkeiten. Das Ranotex®-Textilgewebe hat hochwertigen Kunststoff zur Basis.

Die SIENA GARDEN Ranotex®-Faser zeichnet sich durch die folgenden Eigenschaften aus:
  • UV-beständig
  • farbecht
  • pflegeleicht
  • schnell trocknend
  • schmutzunempfindlich
  • wasserabweisend
  • kälte- und hitzebeständig
  • frei von Schadstoffen


Alle Angaben ohne Gewähr

Irrtümer vorbehalten